Unsere Leidenschaft Skandinavien! Norwegen - Schweden - Nordkapp ... Polarlicht! 

NORDKAPP

Schweden Es ist Mittwoch Morgen, wir haben toll geschlafen, genießen den Morgen, frühstücken, bezahlen und fahren gegen 09.00 Uhr zur Bundesstraße zurück, wo die Fahrt weiter gehen soll Richtung Norden, finnische Grenze. Wir wollen abends kurz vor der Grenze übernachten.

 

 

 

 

 

 

TORNIO

Schweden Es geht weiter Richtung Umea, über Skelleftea, Pitea nach Lulea, die letzte große Stadt vor Finnland. Es ist noch nicht so spät und wir fahren noch weiter Richtung Tornio, dem Grenzübergang. Wir schauen in die Karte, um einen Stellplatz zu suchen und bemerken plötzlich, das wir die Grenze bereits überschritten haben. Naja, hier benötigt man keine Grenzposten, also übernachten wir eben in Finland. Wir entschließen uns noch einige Kilometer zu fahren, bis die Abzweigung Richtung Norden kommt, um dann auf den nächstgelegenen Campingplatz zu übernachten. Nach einem langen Tag erreichen wir abseits der Straßen einen kleinen finnischen Campingplatz direkt am See. Hier steht nur ein einziges Wohnmobil. Der Platz liegt an einem wunderhübschen See und die Landschaft einfach atemberaubend schön.

 

TORNIO

Tornio Nach dem Einschecken, in englischer Sprache, stellen wir unseren Caravan an einem tollen Plätzchen auf, wir stehen hier mit einem Wohnmobil zusammen völlig allein. Es sind hier 27 Grad, wie kalt war es doch in der Heimat. Jetzt erst mal etwas trinken, essen und den Abend genießen. Das Essen nehmen wir in der freien Natur ein, natürlich mit 1 Million Mücken, wir sind ja in Finnland. Später möchten wir noch in eine typisch finnische Sauna gehen. Als wir das Geschirr abwaschen wollen, ruft uns die Platzbetreiberin zu sich und zeigt immer wieder auf die Uhr. Wir konnten uns erst keinen Reim darauf machen, aber dann dämmerte es uns. Es war 20.30 Uhr, trotz Sommerzeit ist in Finnland aber bereits eine Stunde später. Also Geschirr stehen lassen und zuerst in die Sauna, denn die sollte gegen 22.00 Uhr nicht mehr beheizt werden. Wir genossen diesen Saunagang vom Feinsten, spülten halt etwas später und setzen uns noch ein bisschen vor den Wohnwagen.

 

KARUNKI

Tornio Um 23.30 Uhr wollten wir eigentlich ins Bett, aber ... ihr werdet es nicht glauben, es ist hell, wir waren jetzt nur noch 100 km vom Polarkreis entfernt. Wer will jetzt schlafen. Unser Kind aber war hundemüde und schlief doch ein, aber Anette und ich lagen bis 03.00 Uhr wach und schauten faszinierend über den silberfarbenen See, unvergeßlich schön.
Ein Traum rückt immer näher!

 

 

 

 

 

Tornio Tornio Tornio

 

ROVANIEMI

Tornio Gegen 08.00 klingelt unser Wecker, nicht gerade viel geschlafen, aber wir sind putzmunter, es ist einfach zu schön. 20 Grad am frühen Morgen, jetzt erst einmal frühstücken, dann anhängen und leider weiter, aber es sind noch ca. 800 km vor uns. Die nächste Etappe ist Rovaniemi, hier gilt es den Polarkreis zu überschreiten.
" POLARKREIS ", es ist nicht zu glauben. Wir sind schon sehr aufgeregt.

 

 

 

 

POLARKREIS

Polarkreis Rovaniemi Wir haben es geschafft, wir stehen auf dem Polarkreis, ein erhebendes Gefühl. Gegen Mittag erreichen wir den Polarkreis, mitten auf der Haupfstraße ein großer Hinweis und ein riesiger Parkplatz. Hier ist viel los. Wir parken unser Gespann und wollen hier ein wenig verweilen.
Da sehe ich einen Reisebus aus Deutschland mit einem Schild, Nordkapp im Fenster. Ich gehe zu dem Fahrer und erkundige mich nach den letzten Kilometern vor dem Nordkapp, denn das Nordkapp liegt auf einer Halbinsel und wir müssen für ca. 6 km die Fähre nehmen. Zu unserem Erstaunen teilt uns der Busfahrer mit, das es seit April einen Tunnel gibt, der jetzt geöffnet ist, das wäre super. Aber jetzt erst mal zu Fuß den Polarkreis überschreiten.

 

 

 

Polarkreis Rovaniemi Polarkreis Rovaniemi Polarkreis Rovaniemi

 

NIKOLAUS

Polarkreis Rovaniemi Hier wohnt also der Nikolaus, wie man es aus vielen Erzählungen kennt. Wir sind fassunglos und auch angenehm überrascht. Das Ganze ist ein riesiges Spektakel, gleicht einem Vergnügungspark. Die Finnen vermarkten hier den Nikolaus das ganze Jahr über. Hier gibt es alles was das Herz begehrt und mit Weihnachten zu tun hat. Man kann sich sogar mit dem Nikolaus fotografieren lassen.
Jennifer stellt sich zwischen 2 Rentieren und läßt sich von mir fotografieren.
Wir essen eine Kleinigkeit, machen einige Fotos und wollen wieder los. Es ist Donnerstag, 15.00 Uhr und wir haben noch ca. 200 km bis zum Inari-See vor uns.

 

 

 

Polarkreis Rovaniemi Polarkreis Rovaniemi Richtung Inari

 

ROVANIEMI

Richtung Inari Gegen 15.00 Uhr geht es dann weiter, wir wollen am Inari-See übernachten. Inari-See, man kann es kaum glauben, auf der Karte unscheinbar, aber wie alles in Skandinavien, nur auf der Karte. Dieser See ist 2 mal so groß wie der Bodensee. Die Fernsicht nimmt kein Ende, eine herrliche Landschaft liegt vor uns, Rentiere spazieren mitten auf der Fahrbahn und kein Mensch weit und breit zu sehen.

 

 

 

 

 

weiter...

 

Home ::: Nordkapp ::: Reisen ::: Unser Haus ::: Wohnwagen ::: Sport ::: Linksammlung ::: Impressum ::: E-Mail